Antragstellung

For English version, please scroll down.

 

Hinweise zur Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt über ein Online-Formular, bei dem folgende Angaben gemacht und Anlagen hochgeladen werden müssen:

1. Angaben zur Person

In das Formular tragen Sie bitte Angaben zur Person ein und laden Ihren Personalausweis oder eine Meldebestätigung hoch. Bitte kopieren Sie auch die Rückseite des Personalausweises, da sie Informationen über Ihre Berliner Anschrift enthält. Bei Gruppenbewerbungen sind die Bestätigungen in einer Datei zusammenzuführen (pdf-Datei, max. 2 MB). Link zur Online-Melderegisterauskunft: https://service.berlin.de/dienstleistung/120732

2. Kurzbeschreibung des Forschungsvorhabens

(max. 600 Zeichen)

Bitte geben Sie eine knappe Beschreibung Ihres Forschungsvorhabens.

3. Angaben zum Forschungsvorhaben

(max. 10.000 Zeichen; max. 15 MB in einer pdf-Datei)

Bitte reichen Sie eine präzise und aussagekräftige Projektbeschreibung (mit Abbildungen, Skizzen, Notationen o.ä.) zu Ihrem künstlerischen Forschungsvorhaben oder Ihrer Grundlagenforschung ein. Aus der Projektbeschreibung gehen Thema, Forschungsanliegen sowie die Verfahren der künstlerischen Forschung und ihre Präsentationsweisen hervor.

4. Konzept von künstlerischer Forschung

(max. 2.000 Zeichen)

Bitte formulieren Sie mit welchem Begriff oder Modell von künstlerischer Forschung Sie arbeiten und wie Sie sich ausgehend von Ihrem Projekt in den Forschungsverbund einbringen möchten (Vorschlag für die Einladung von 3 Gästen für Workshops, Präsentationen, Gespräche oder Vorträge).

5. Portfolio bzw. Dokumentationsmaterial über die bisherige künstlerische Arbeit

(max. 10 Seiten; max. 15 MB in einer pdf-Datei)

Das Portfolio sollte Bildmaterial, Dokumentationen oder Textproben abgeschlossener Arbeiten, Ausstellungen, Aufführungen oder Ausstrahlungen enthalten. Bei Videoarbeiten oder Sound- und Musikstücken können im Portfolio Links zu den beschriebenen Arbeiten angegeben werden (Vimeo, Soundcloud o. ä.). Bitte konzentrieren Sie sich im Portfolio auf Arbeiten aus den letzten fünf Jahren, die Ihre Positionierung im Feld künstlerischer Forschung deutlich machen.

6. Künstlerischer Lebenslauf

(max. 3 MB in einer pdf-Datei)

Der künstlerische Lebenslauf sollte Werdegang, Stipendien, Auszeichnungen, eine Liste der Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, bei Film-, Musik-,Tanz- oder Theaterprojekten eine Liste der wichtigsten Projektbeteiligten (Name, Funktion) enthalten. Falls Sie eine Internetseite haben, so geben Sie den Link an. Bei Gruppenbewerbungen sind die Lebensläufe in einer Datei zusammen zu führen.

Abgabe-/ Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfrist endet am 24. Februar 2020 um 18.00 Uhr.
Bitte beachten Sie: Die Online-Anträge müssen bis 18.00 Uhr bei uns eingegangen sein. Nach 18.00 Uhr ist eine Absendung nicht mehr möglich.
Eine Zusendung der Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-mail ist nicht möglich.

Nur Anträge, die den genannten Voraussetzungen entsprechen, werden der Jury vorgelegt.
Alle Angaben werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich Förderungszwecken.

Am Freitag, 7. Februar 2020, 16 Uhr findet in der Werkstatt im Haus der Statistik, Karl Marx Allee 1, 10178 Berlin ein Informationstreffen zum Förderprogramm und zur Antragstellung statt.

Bei Fragen zum Förderprogramm und zur Antragstellung können Sie sich wenden an:
Kathrin Busch
E-Mail: kathrin.busch@gkfd.de

 

 

ENGLISH

 

Notes on applications

Applications to be submitted using an online form, providing the following information and uploading the following documents:

1. Personal details

Please enter your personal details in the form and upload your ID card (Personalausweis) or confirmation of registered residency (Meldebestätigung). Please copy both sides of your ID card, as the back contains details of your registered address in Berlin. For group applications, the confirmation documents should be collected in a single file (PDF file, max. 2 MB). Link to the online service for obtaining confirmations of registered residency: https://service.berlin.de/dienstleistung/120732

2. Outline of the research project

(max. 600 characters)

Please give a brief description of your research project.

3. Details of research project

(max. 10.000 characters; max. 15 MB in a PDF file)

Please submit a precise and informative project description (with illustrations, sketches, notes, or similar) on your research project. The project description should give details of the project’s theme, its objective, the methods of artistic research to be used, and the way the results are to be presented.

4. Definition of artistic research

(max. 2.000 characters)

Please explain the definition or model of artistic research you work with and how you see your project contributing to the research community (proposal for the invitation of three guests for workshops, presentations, talks or lectures).

5. Portfolio or documentation of your artistic work to date

(max. 10 pages; max. 15 MB in a PDF file)

The portfolio should contain image material, documentation or text samples from completed works, exhibitions, performances, or broadcasts. For video works, sound pieces and music, the portfolio may include links to the works described (Vimeo, SoundCloud, etc.). Please concentrate in your portfolio on works from the last five years that give a clear idea of your position within the field of artistic research.

6. Resume

(max. 3 MB in a PDF file)

Your resume should include details of training, scholarships, grants, awards, plus a list of solo and group exhibitions; for film, music, dance or theatre projects, a list of project participations (name, function). If you have a website, please include a link. For group applications, please submit all resumes in a single file.

Submissions deadline

All applications must be submitted by 6 pm on 24 February 2020.
Please note: online submissions must be received by us before 6 pm. After 6 pm, submissions will no longer be possible.
Submission of applications by post or email is not possible.

Only submissions that fulfil the above-named conditions will be considered by the jury.

All data will be treated confidentially and are gathered purely for funding purposes.

An information event on the funding programme and the application process will take place on Friday, 7 February 2020, at 6 pm, in the Werkstatt at Haus der Statistik, Karl Marx Allee 1, 10178 Berlin.

If you have questions about the funding programme or the application process, please contact:

Kathrin Busch
E-Mail: kathrin.busch@gkfd.de